Dienstag, 29. September 2015

Quartalsfavoriten 03/2015

Es ist wieder Zeit für meine vierteljährlichen Favoriten, also alles, was sich in Juli, August und September bewährt hat. Die letzte Sortimentsumstellung hat ihre Spuren hinterlassen, außerdem gibt es einige Pflegefavoriten sowie eine kleine Review meiner Lieblingsfoundation, die mich bereits seit Jahren begleitet. Viel Spaß! 



Starten wir bei den Lippen. Ich war ja sehr traurig, dass die p2 sheer glams gehen mussten, aber es kamen adäquater Nachfolger mit den full shine lipsticks. Sie gleiten sehr angenehm über die Lippen, sind aber auch nicht zu cremig. Die drei Nuancen 030 reveal your soul, 040 ask for kindness und 080 tell me a tale begleiten mich im Alltag häufig, vor allem die your-lips-but-better Farbe tell me a tale. Aber auch der fliederfarbene reveal your soul ist durch die leichte Transparenz erstaunlich tragbar. Toll finde ich, dass die Lippenstifte fast geruchlos sind. Ein Kritikpunkt ist die geschwungene Form des Produkts, die sich aber dadurch, dass die Farben nicht so stark decken, nicht so negativ auf den Auftrag auswirkt (anders als bei den deckenden, ebenfalls neuen p2 full colour lipsticks). Ich benutze übrigens immer die "Kante" und nicht die "Kuhle" zum Auftragen. Die Verpackung finde ich etwas klobig und dieser Knopf mit dem Logo stört mein ästhetisches Empfinden, wenn er nach dem Aufstecken der Kappe nicht mittig unter dem Namen sitzt. Aber vielleicht bin ich die Einzige mit diesem "Problem". ;)



Eine weitere tolle Neuheit sind die trend it up ultra matte lipsticks. Hier habe ich die 020 und die 090. Ja, ich finde auch schade, dass es keine Namen gibt... Generell finde ich auch den Namen der neuen dm Eigenmarke selbst nicht ganz passend. So "trendy" sind die Farben für mein Empfinden nicht. Trotzdem gibt es einige schöne Produkte in der Theke zu entdecken wie eben diese beiden Lippenstifte, ein dunkles Rosenholz und ein Himbeerrot. Die Textur fühlt sich trotz des matten Finishes nicht zu trocken an. Der Geruch ist ein bisschen komisch, aber ich kann mit ihm leben. 



Auf den Wangen trug ich in letzter Zeit wieder gerne das e.l.f. Blush Coy aus der Essential Reihe. Die Farbe ist wirklich schwer zu beschreiben, ein helles, graustichiges Mauve, allerdings mit intensivem Goldschimmer, beinahe duochrom. Je nachdem wie das Licht darauf fällt, kann Coy highlighten oder auch konturieren. Ich trage das Blush gerne auf den Wangen als auch etwas darunter auf. Mit der Menge sollte man vorsichtig sein, damit es nicht zu grau wirkt, dann ergibt es aber eine sehr natürliche Kontur. Auf dem Bild etwas weiter unten kann man das Blush getragen sehen. Ein Kritikpunkt sollte nicht unerwähnt bleiben, nämlich dass es staubt, wenn man es mit dem Pinsel aufnimmt, aber für 2 € kann ich das verschmerzen. 



Sehr überzeugt hat mich das essence matt touch blush 20 berry me up!, ein warmes Rosa. Die Pigmentierung ist sehr angenehm, weder zu kräftig noch zu lasch und für mich genau richtig, um es kontrolliert und gleichmäßig auf die Wangen zu bringen. Es ist recht fest gepresst und dementsprechend ergiebig. Bis zum Abend verblasst es etwas, ist aber noch zu erkennen. 



Das Rival de Loop Natural Lift Make-Up in 01 Light Beige begleitet mich nun schon seit Jahren und hat noch nie eine richtige Review bekommen hier auf dem Blog! Hin und wieder werde ich untreu und teste aus Neugier und Spaß andere Foundations, kehre aber letztendlich immer wieder zu dieser zurück, einfach weil sie funktioniert für mich. Die Textur ist fester und cremiger als bei vielen anderen, vielleicht moderneren Formulierungen. Ich trage das Natural Lift Make-Up mit einem Bufferpinsel auf wie dem Zoeva 102 Silk Finish, dem Sigma F82 und derzeit am liebsten mit einem fluffigeren schrägen Exemplar von einer No-Name-Marke (Born Pretty Store Modell 4 Angled Brush). 

Die Farbe (01 Light Beige) ist nicht unbedingt die allerhellste, die es in der Drogerie gibt, aber durch ihre neutrale Tönung sehr gut passend für mich. (Zum Kiefer hin benutze ich aber meistens die Missha M Perfect Cover BB Cream No. 13, die noch heller ist, um Ränder zu vermeiden.) 

Zur Info, ich habe eine typische Mischhaut mit einer öligen T-Zone und trockeneren Partien an den Wangen und seitlich am Kinn, außerdem erweiterte Poren und vereinzelte Unreinheiten bzw. verblassende Narben. Der derzeitige Zustand ist aber tatsächlich sehr gut für meine Verhältnisse dank funktionierender Pflege. 

Die Foundation sieht bis zum Abend gut aus und sammelt sich nicht in um die Poren herum oder neben der Nase. Wenn sie sich abträgt, dann nur gleichmäßig und unauffällig. Trockene Stellen und Poren kaschiert sie sogar. 

Das Finish ist zunächst "glowy", aber die Foundation settet dann etwas und wird eher natürlich-seidig, abpudern muss ich aber auf jeden Fall. Die Deckkraft ist mittel und kann noch etwas aufgebaut werden, "Full Coverage" ist sie aber nicht. 

Der Geruch ist leicht blumig, erinnert an Flieder, ist aber nicht besonders störend. 

Hier die INCI-Liste, Parfum ist lediglich ganz am Ende zu finden: 
AquaCyclopentasiloxaneC12-15 Alkyl BenzoatePropylene Glycol, Diisostearoyl Polyglyceryl-3 Dimer Dilinoleate, Isododecane, Polyamide-5, Caprylyl MethiconeEthylhexyl PalmitateIsohexadecaneDimethicone/Vinyltrimethylsiloxysilicate Crosspolymer, Polymethyl MethacrylateHydrogenated Castor OilMagnesium SulfatePhenethyl AlcoholSorbitan OleatePolyglyceryl-3 BeeswaxStearoxy Dimethicone, C30-45 Alkyl Cetearyl Dimethicone Crosspolymer, Cera AlbaDimethiconePanicum Miliaceum Seed Extract, Stearic AcidGlycerinDipropylene GlycolIsopropyl MyristateTannic AcidPotassium SorbateTocopherolParfum, [+/-CI 77891CI 77492CI 77491CI 77499]
Eine Beschreibung ist ja schön und gut, Bilder sagen aber immer mehr aus. Links ist jeweils die nackte Wahrheit zu sehen (mit etwas Concealer auf den Augenschatten, den Anblick wollte ich euch ersparen ^^). Rechts: Natural Lift Make-Up + mehr Concealer auf den Augenschatten, im restlichen Gesicht ist tatsächlich noch kein Concealer verwendet worden. Die Unreinheiten und Rötungen hat also das Natural-Lift Make-Up bereits größtenteils alleine ausgeglichen (auf der Stirn musste ich anschließend noch nachhelfen). Man sieht, dass die Poren optisch verfeinert wirken. 
Das letzte Bild zeigt das Ergebnis fertig geschminkt und abgepudert (wirkt noch recht matt, aber nach einer Stunde wird das Erscheinungsbild von selbst deutlich natürlicher). 



Eine Neuanschaffung ist das Kryolan Cake Eyeliner Set. Es werden zwei verschiedene Zusammenstellungen angeboten. In "Standard 1" sind die Farben black - brown - aubergine - blue - grey enthalten, die es übrigens auch einzeln zu kaufen gibt. Die Palette bringt einen abgeschrägten Pinsel mit und ist mit einem Spiegel ausgestattet. Ich persönlich trage Cake Eyeliner aber lieber mit einem normalen dünnen Eyelinerpinsel auf. Zum Anmischen kann man Wasser verwenden. Ich nehme lieber das KIKO Mixing Medium, dadurch soll der Eyeliner besser halten. Am Anfang musste ich erst einmal das richtige Mischungsverhältnis herausfinden und habe zunächst immer zu viel Flüssigkeit aufgenommen. Es reicht aber ein ganz kleines Tröpfchen. So erreicht man auch eine sehr gute Deckkraft. Mit Mixing Medium verwendet, hält der Lidstrich auch zuverlässig. Unten sind zwei AMus zu sehen, einmal mit aubergine (für mich ja eher ein bräunliches Rot, sehr "Marsala"-artig), einmal mit grey. Das präzise Auftragen empfinde ich mit Cake Eyelinern als sehr komfortabel und einfach, weil nicht so viel Produkt am Pinsel hängt wie zum Beispiel bei Flüssigeyelinern. Gel ist mir manchmal zu trocken und Filzeyeliner trocknen meistens schnell aus. Cake Eyeliner sind also ein guter Kompromiss und sogar anfängerfreundlich, wie ich finde. Für die Wasserlinie sind sie natürlich nicht zu empfehlen. 



Parfum ist nicht unbedingt meine Leidenschaft, aber die Yves Rocher Düfte sind für mich sogar Nachkaufprodukte. Ich schätze an Lilas Mauve, Rose Fraîche (aus der Un Matin au Jardin Reihe, je 6,99 €) und Noix de Coco (aus der Reihe Les Plaisirs Nature, 3,99 €) die Einfachheit des Dufts, es handelt sich nämlich ganz simpel um reinen Flieder-, Rosen- und Kokosnussduft. Diese kleinen 20 ml Fläschchen Eau de Toilette sind perfekt für die Handtasche geeignet. Der Rosenduft hält deutlich länger als die beiden anderen, dann folgt Kokos, Flieder verfliegt leider am schnellsten. Durch die kleinen Größen bieten sie Abwechslung und ich kann sie tatsächlich aufbrauchen, bevor sie kippen. 



Positiv aufgefallen sind mir in der letzten Zeit die Nagellacke von Misslyn - hauptsächlich weil sie an mir erstaunlich lange halten, auch im Vergleich zu essie etc.. Wichtig zu erwähnen ist, dass der Pinsel sehr schmal ist. Ich persönlich schätze das sehr, weil mein Nägel recht schmal sind und ich mit den moderneren breiten Pinseln oft das Gefühl habe, zu wenig Kontrolle über den Auftrag zu haben. Das helle Taupe 424 fame passt zu allem und sieht immer chic und elegant aus (scheint nicht mehr im Sortiment zu sein, aber es gibt ähnliche Taupes von Misslyn). 207 cayenne ist ein klassisches Dunkelrot und bei mir ein Dauerfavorit auf den Fußnägeln. 



Wie bereits oben bei der Foundation Review erwähnt, bin ich zur Zeit sehr zufrieden mit meinem Hautzustand und einen großen Teil hat dazu der Clinique Take The Day Off Balm beigetragen. Ich habe auch andere Reinigungsprodukte getestet (Nivea In-Dusch-Waschcreme, Balea Reinigungsöl), aber mit ihm bin ich einfach absolut zufrieden und beiße deshalb auch in den sauren Apfel, was den Preis betrifft... Der Balm ist zunächst fester und schmilzt durch die Wärme der Hände zu einem Öl. Er löst wirklich sämtliches Make Up, auch wasserfeste Mascara und lässt sich mit Wasser komplett abwaschen. Wenn man anschließend ein Gesichtswasser verwendet, bleibt das Wattepad sauber. Das Beste an diesem Balm ist die hervorragende Verträglichkeit bei mir. Unreinheiten werden nicht mehr und das Gesicht fühlt sich nach dem Reinigen sauber, aber angenehm und nicht trocken an (das Balea Öl hat mich nach mehrmaliger Verwendung ziemlich ausgetrocknet aus irgendeinem Grund). Die Liste der Inhaltsstoffe ist sehr übersichtlich und reizarm. Es ist kein Parfum enthalten.
INCI: ethylhexyl palmitatecarthamus tinctorius (seed oil), capric triglyceridesorbeth-30-tetraoleate, polyethylenepeg-5-glyceryl triisostearateaquatocopherolphenoxyethanol



Für das tägliche chemische Peeling am Abend bin ich in der letzten Zeit bei dieser Kombination hängengeblieben. Der erste Schritt ist die Paula's Choice 2% BHA Lotion. Inzwischen habe ich anstatt der Lotion aus der CLEAR-Reihe das Skin Perfecting 2% BHA Liquid nachgekauft, weil die Flasche immer wieder ausgelaufen ist beim Transportieren... Die Inhaltsstoffe sind bei beiden komplett identisch, nur die Verpackung eben anders. Im Rahmen der Glamour Shopping Week (02.10. - 10. Oktober) gibt es übrigens 20% Rabatt und kostenlosen Versand bei Paula's Choice, falls ihr das noch nicht mitbekommen habt.
INCI: AquaMethylpropanediolButylene GlycolSalicylic Acid, Camellia Oleifera Leaf Extract, Polysorbate 20Sodium HydroxideTetrasodium EDTA.

Darüber kommt dann die Neostrata Ultra Moisturizing Face Cream mit 10 % PHA (Gluconolactone). Sie ist wirklich sehr feuchtigkeitsspendend und verhindert, dass die Haut durch das BHA austrocknet. Den Tipp, die beiden zu kombinieren, habe ich ich übrigens bei Hanni Hunter aufgeschnappt :) Hier könnt ihr nachlesen, warum er die Creme so schätzt und ich inzwischen auch aus den selben Gründen. Der Preis ist nicht ohne, ich werde die Creme aber trotzdem nachkaufen, sobald sie leer ist. 
INCI: AquaGluconolactoneButylene GlycolIsocetyl StearateGlyceryl StearatePEG-100 StearateStearic AcidCyclopentasiloxaneIsododecaneTriethanolamineDimethiconeC12-15 Alkyl BenzoateCetyl RicinoleateMacadamia Ternifolia Seed Oil, GlycerinCetearyl AlcoholDiisostearyl MalateArginineOenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Tocopheryl Acetate, Magnesium Aluminum SilicateSteareth-2Xanthan GumDisodium EDTAMethylparabenChlorphenesinPropylparaben.




Wie fällt eure Meinung zu meinen Favoriten aus? Falls ihr chemische Peelings benutzt, wie sieht eure Routine mit AHA, BHA und Co. aus?




Kommentare:

  1. Ein seeeehr schöner Post und ich bin froh, bei dir Bilder zur Foundation zu finden! Meine sind irgendwie nicht gut geworden und ich kann dann bei meinem Bericht auf dich verlinken ^.^ Bei mir wird das Finish eher trocken, aber das liegt an meiner Haut. Pudern muss ich nix :)

    Die Neostrata Creme hört sich guuut an! Ich höre immer lieber auf normale Endverbraucher (wie dich) als auf so hardcore-skincare-junkies wie Hanni&Co, da die doch oft wechseln und so in der Materie sind, daß sie manchmal andere Ansprüche haben als ich :) Da dir die Kombi also gefällt, hört sie sich alltagstauglich an. Ich vertrage AHA aus Glykolsäure ja nicht so gut, und da PHA nur wenig milder ist, wäre das wohl nix für mich. Vor allem nicht gleich mit 10 %. Ich verwende ja ein 1% BHA Produkt, das trocknet fast gar nicht die Haut aus. Ich möchte aber auch mal was mit Mandelsäure probieren.

    P.S. warum führst du mich mit dem flieder Lippenstift in Versuchung?? NOIN!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AHA hat zunächst gut für mich und ich hab es fast täglich verwendet, auf Dauer war das aber nichts. Ich benutze das Resist 10% AHA treatment jetzt wirklich nur noch höchstens "weekly", wie es ja auch benannt ist. Das klappt besser. Ich habe das Gefühl, dass die NeoStrata PHA Cream allein wegen der Cremekonsistenz besser funktioniert als die AHA Flüssigkeit (hat oft gepiekst, das macht die PHA Cream nie). Das Flieder ist schon hübsch, gell?? ;)

      Löschen
  2. Yves Rocher Rose Fraiche ist imho einer der schönsten frischen Rosendüfte überhaupt.. natürlich, gar nicht stechend oä.. Freundlicher&frühlicher als Chloé.. Lieblingsparfum. <3

    Und die p2 Lippenstifte habe ich auch, bzw die beiden ersten, sehr nett, hübsch und unkompliziert.

    Trend it up.. hätten sie die Sache nicht einfach dm Make up nennen können?! Selbst das wäre besser gewesen.. Mensch, sogar eine Farbnummer wie 040 für die Marke selbst wäre weniger lahm. :P Wie trended man Sachen überhaupt up? Wer sagt das? Und welche Sachen, uns selbst? Unsere Griffel oder Gesichtserker?
    Das Statement, wie schwer die Namensfindung war, war für mich schon eine Art Entschuldigung für den blöden Namen.. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das finde ich eben auch, ein richtig natürlicher Rosenduft, nicht so ein typischer "Oma-Rosenduft". Musste schmunzeln über deinen kleinen "rant" über Trend It Up ;)

      Löschen
  3. Das Kryolan Cake Eyeliner Set war mir bisher noch gar nicht bekannt! Da muss ich gleich mal stöbern gehen :D

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt ein tolles Stück. Kryolan wirkt halt manchmal von der Aufmachung her wenig glamourös, weil sie sich eher an Maskenbildner richtet. Aber man merkt bei allen Produkten, dass sie sehr sorgfältig formuliert und entwickelt wurden.

      Löschen
  4. Ich liebe die 2%BHA von PC - mir geht's wie Sunnivah; ich komme mit AHA nicht so gut zurecht; zumindest nicht mit den Produkten, die ich von PC hatte. Ich hatte die Liquid-Probe, dachte aber die Lotion wäre für mich angenehmer wegen meiner trockenen Haut. Deshalb benutze ich sie auch nur alle 2 Tage. Da ich hinterher aber ein Öl auftrage, werde ich mir doch wieder die Liquid-Version während der Shopping Week bestellen. Finde die Kombi doch besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den flüssigen Produkten ist man wirklich flexibler, was man anschließend noch benutzen will. Spannend zu lesen, was ihr so benutzt und wie ihr es kombiniert!

      Löschen
  5. Die Lippenstifte von Trend it up finde ich auch toll, genau wie die Foundation von RdL *_*
    Das Eyeliner-Set sieht echt interessant aus; ich mag solche Cake-Eyeliner sehr gern und die Farben find ich gut!

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen