Mittwoch, 15. April 2015

Quartalsfavoriten 1/2015

Wie letztes Jahr geht es auch 2015 im gleichen 3-monatigen Rhythmus weiter mit meinen Favoriten. Es war eine bunte Mischung aus frühlingshaften, einerseits knalligen Farben und andererseits Alltagshelden, die mich oft in die Arbeit begleiten durften. Los geht's! ;)


In der Sparte der matten Lippenstifte lieferte p2 in der letzten Sortimentsumstellung die long-lasting matte maxi lipsticks ab. Die Nuance 020 forever cayenne sprach mich auf den ersten Blick gleich an, inzwischen ist auch noch forever cherry bei mir eingezogen. Die Stiftform finde ich sehr praktisch um auch an den Rändern präzise arbeiten zu können und das Gefühl auf den Lippen ist angenehm. Außerdem hat man stundenlang Freude mit ihnen und kann sich auf sie verlassen. 
Eine kleine Wiederentdeckung aus meiner Sammlung ist Of Royal Blood aus der Catrice Rocking Royals LE, die im November 2013 erschienen war. Es handelt sich um ein ziemlich ungewöhnliches Magenta in einer guten matten Textur. Die Farbe ist perfekt um ein Statement zu setzen und ein schlichtes Outfit aufzupeppen. 



In die Kategorie Alltagshelden fallen definitiv diese drei essence Lippenstifte. 06 barely there! ist aus der longlasting lipstick Reihe, die anderen beiden, 03 come naturally und 05 cool nude, aus der neuen longlasting nude Reihe. Die Texturen sind dabei gleich - cremige, leichte Lippenstifte, die mittelstark pigmentiert sind und damit absolut unkompliziert in der Verwendung. Für das ungeübte Auge sehen die Farben vielleicht gleich aus, aber gerade bei natürlichen Tönen entscheiden nur kleine Nuancen über die Wirkung, deshalb "brauche" ich sie alle drei. ;)



Auch p2 hat sich dem Nudetrend angeschlossen und die soft nude lipsticks herausgebracht. 040 soft caramel scheint die beliebteste Nuance zu sein, was ich so mitbekommen habe. Die p2 Version ist im Vergleich zu essence cremiger, hat ansonsten aber ähnlich angenehme Eigenschaften. Soft caramel ist jedenfalls ziemlich schnell zu meinem Handtaschenbegleiter geworden. 



Wir wandern nun etwas höher im Gesicht und kommen zu den Wangenknochen. Seit sich die Sonne wieder blicken lässt, macht Highlighter zu tragen wieder richtig Spaß. Zwei besonders häufig getragene Schätze sind der h&m Highlighter (es gibt nur diese eine Nunace) und ein Klassiker, den ich mir endlich gegönnte habe, der theBalm Mary-Lou Manizer. Ersterer ist dezenter, feiner und geht von der Tönung her eher in Richtung Beige, eventuell leicht Peach, Mary-Lou ist hingegen nichts für Damen, die es subtil mögen. Die Farbe würde ich als Champagner oder helles Gold bezeichnen und man bekommt wirklich schimmernde Wangen, wenn man das möchte, was manch einem schon zu "speckig" sein wird, mir aber durchaus gefiel in letzter Zeit. 



Ich kaufe ja nur selten mal bei MAC ein, aber auf ein Repromote der beiden Ombre Blushes bzw. Blush Ombres Ripe Peach und Azalea Blossom warte ich nun schon seit der Daphne Guiness Collection Anfang 2012 (erstmals erschienen die Blush Ombres übrigens in der Spring Colour Forecast LE Anfang 2010). Hoffentlich kommt auch Vintage Grape irgendwann einmal wieder. Blushes mit Farbverlauf sind ja eine kleine Schwäche von mir und ich plane bereits einen Blogpost zu dem Thema ;) Die Blushes befinden sich diesmal in einer quadratischen weißen Dose mit Magnetverschluss, die mit dem Design der Toledo LE versehen ist. Gefällt mir ausgesprochen gut! Die Textur ist relativ hart und gibt nur leicht Farbe ab, was mir persönlich aber deutlich lieber ist als zu weiche, staubige Rouges. Auf den Wangen lassen sie sich einfach aufbauen und werden schön gleichmäßig. Azalea Blossom trage ich übrigens oben auf dem Bild zusammen mit dem Catrice Of Royal Blood Lippenstift.



Seit einigen Monaten bin ich nun wieder von Puder zu Stift gewechselt was die Brauen betrifft. Ich musste feststellen, dass sich der Lidschatten, den ich verwendet hatte, am Ende des Tages immer verabschiedet hatte und unschöne Lücken entstanden. Mit dem Terra Naturi Augenbrauenstift in 03 cashmere bin ich aber komplett zufrieden und muss mir um meine Augenbrauen im Laufe des Tages keine Gedanken mehr machen. Außerdem geht es mit Stift bei mir einfach deutlich schneller morgens. Praktisch ist das Bürstchen im Deckel, mit dem das Produkt leicht auskämmen kann, obwohl ich meistens doch lieber ein separates Spoolie-Bürstchen verwende. 



Was Nagellacke angeht, begeisterte mich die p2 Just dream like LE in letzter Zeit am meisten. Der dunkle beerenfarbene 030 cassis passion und 010 peach delight sind für mich perfekte Kandidaten für die Fußnägel. Es sind nicht die außergewöhnlichsten Nuancen, aber die schicken Fläschchen haben mich irgendwie um den Finger gewickelt. Spezieller sind wiederum 040 lilac joy und der Topper 021 mint flavour dots. Alle lassen sich, wie gewohnt bei p2, einfach auftragen mit ihrem relativ schmalen Pinsel und halten gut.



In der Kategorie der Lidschatten konnte mich Latte Macchiato 03 von Lavera überzeugen, ein tolles schimmerndes Roségold oder helles Kupfer, perfekt für das bewegliche Lid. Die Textur ist fest und fühlt sich etwas cremig an. Ich freue mich ja immer besonders, wenn ich gute Produkte im Naturkosmetikbereich finde und dieses ist auf jeden Fall einen Blick wert. 



Eine neue Farbe in der ultra matte eyeshadow + primer Reihe von p2 ist 090 rosy pouch, ein helles, mattes Ziegelrot oder Terracotta. Die Textur fühlt sich seidig weich an und lässt sich ganz easy verblenden, wobei er jetzt nicht ultrahoch pigmentiert ist. Ich habe ihn bisher immer in der Lidfalte verwendet, aber auch auf dem Lid macht er sich sehr schön wie Mary hier beweist. Auch von Connys AMU war ich sehr angetan. Demnächst werde ich mal einen Look mit ihm zeigen, der verschiedene Abstufungen der Trendfarbe Marsala vereint. 



Zuletzt muss ich unbedingt noch meine Make Up Geek Lidschatten lobend erwähnen, die ich hier bereits ausführlich vorgestellt und geswatcht habe. Je öfter ich diese Schätzchen benutze, desto mehr wachsen sie mir ans Herz!




Kennt ihr vielleicht einen oder mehrere meiner Favoriten und wollt mir eure Meinung zu ihnen da lassen?



Kommentare:

  1. Ach,da bin ich aber schon ein bisschen neidisch auf das ein oder andere Teilchen :) sehr schöne Favoriten!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  2. Die Blushes von MAC sind einfach wunderschön! Aber auch ansonsten gefallen mir deine Favoriten vor allem die Lippenstifte sind auch klasse.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da sieht ein Teil hübscher aus als das nächste!
    Ich würde am liebsten losgehen und alles kaufen :D

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Barely There von essence trage ich auch sehr gerne, wunderschöne Farbe :)

    AntwortenLöschen
  5. Unterscheiden sich Augenbrauen- und Kajalstifte von der Textur/Haltbarkeit (oder worin auch immer^^) so fundamental, dass man
    hierfür tatsächlich eine eigene Kategorie benötigt? Ich greife da immer zu einem Kajal...oder ist es lediglich eine Farbfrage (aschig, rötlich,...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, so im Durchschnitt sollten Kajalstifte weicher sein und deshalb auch weniger lang halten. Außerdem sollten die Farben von Augenbrauenstiften ja an natürlichen Haarfarben orientiert sein. Aber wenn du einen Kajal gefunden hast, der zufällig farblich passt und mit dem du klar kommst, spricht ja überhaupt nichts dagegen, ihn auf den Brauen zu verwenden ;)

      Löschen