Donnerstag, 3. Januar 2013

DIY - Individuelle Face Chart erstellen

Face Charts werden von Make-Up Artists genutzt, um Ideen für Looks festzuhalten oder auch um mit ihren Assistenten und Kollegen, die zusammen bei einer Fashion Show engagiert sind, zu kommunizieren ohne lange Beschreibungen machen zu müssen. Klaire de Lys von Youtube stellt auf ihrem Blog freundlicherweise bereits Face Charts für verschiedene Augenformen und Hautfarben zur Verfügung. Da diese aber natürlich trotzdem nie 100%ig genau für einen persönlich passen, wollte ich für mich selbst eine erstellen. Ich habe dafür das Grafik-Programm GIMP benutzt, das man kostenlos downloaden kann; Einsteigertutorials kann man auf Youtube zuhauf finden. (Wie man dann tatsächlich die Produkte auf dem Papier aufbringt, kann man in diesen beiden Videos ganz gut erkennen: http://www.youtube.com/watch?v=YgmtsDXoxhc   http://www.youtube.com/watch?v=yhTYzvgCTlI.)

Hier ist mein Ergebnis:




Ich habe zuerst mal ein Foto ausgesucht, auf dem mein Auge geradeaus blickt. Dann habe ich die Konturen, Brauen und Wimpern mithilfe des Bleistifts und des Pfaderstellungswerkzeugs nachgezeichnet (Symbole in der Leiste links unter dem Kringel). Pfade kann man mit dem zweiten Symbol von oben "verbiegen". Das Ganze wird eingefärbt (Symbol in der oberen Leiste links neben dem großen T), das Foto gelöscht, Zeilen eingezogen, fertig!

Wenn jemand mein Ergebnis als hilfreich empfindet, darf es übrigens gern ausgedruckt und verwendet werden. Ich würde empfehlen, etwas rauheres als normales Druckerpapier zu verwenden, da es der Hautstruktur ähnlicher ist und Produkte besser darauf haften. Natürlich muss man nicht nur Kosmetik und Kosmetikpinsel zum Malen verwenden, Wasserfarben oder Farbstifte funktionieren natürlich ebenfalls. Lidschattenapplikatoren eignen sich auch gut zum Auftrag von Puderkonsistenzen.


Hier ist eine Face Chart ausgedruckt und bemalt, ein bisschen üben muss ich noch :-)


Übrigens funktioniert auch das Appausen des Fotos mithilfe von Kohlepapier oder am Fenster gegen das Licht, wenn man keine Lust auf Grafikprogramme hat :-) Ich überlege, ob ich  das Ganze demnächst noch für mein gesamtes Gesicht machen soll, mal schaun.

Kommentare:

  1. Coole Idee! Sollte ich auch mal machen, aber ich bin dafür vermutlich zu faul. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, hat gar nicht sooo lange gedauert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir sofort, aber ich kenne mich... ;)

      Löschen