Freitag, 5. April 2013

London Haul mit ersten Eindrücken - Boots und Superdrug

Ende März wurde es ein bisschen ruhig auf dem Blog und das lag an meinem kleinen Trip nach London, UK, das ich mit meiner Mama für 5 Tage unsicher machte. Neben ausgiebigem Primark, Dorothy Perkins, Next usw. -shopping kam auch Kulturelles nicht zu kurz (Roy Lichtenstein Retrospektive in der Tate Modern, Strick- und Stickkünstler Kaffe Fassett im Fashion & Textile Museum und in der British Library u.a. die Magna Carta bestaunt, naja und die Harry Potter Studio Tour gemacht und dabei sogar durch die Winkelgasse geschlendert^^). 

Aber jetzt zum Haul! Zunächst Blush:
Sleek Pomegranate schmachtete ich schon seit längerer Zeit an und schließlich durfte er in meine Blush-Schublade einziehen. Es handelt sich um einen schimmernden, toll pigmentierten Beerenton, der ausgeblendet ein sehr natürliches seidiges Finish zaubert. 

Eine zufällige tolle Entdeckung ist das Altrosa Plum Puff von 17, das einen ganz leicht silbrigen Sheen besitzt. Für helle, kühle Typen eine absolute Empfehlung. Die Textur ist schön weich und verhält sich im Auftrag unkompliziert. 

Vom Cremeblush "Yummy" von MUA hatte ich mir erhofft, dass er mich ebenso überzeugt wie sein Kollege "Blossom". Allerdings ist Yummy weniger pigmentiert und schmieriger. Von der selben Marke durfte außerdem ein Puderblush in Shade 4 mit. Ein schönes Apricot, das mit seiner mittleren Pigmentierung schön aufgebaut werden kann und einfach zu handhaben ist. Für den geringen Preis ein tolles Produkt!
Für die Lippen entdeckte ich auch einiges. Hinter den Rimmel London Apocalips scheint ja momentan jeder her zu sein. Und was soll ich sagen - auch ich bin sehr angetan von diesem deckenden Lipgloss/Lippenlack. Der Auftrag gelingt mühelos in einer Schicht und die Haltbarkeit ist durchaus zufriedenstellend. Die Textur ist schön cremig aber nicht zu flüssig, fühlt sich ganz leicht an und ist kaum spürbar. Milchschoki berichtet übrigens noch ausführlicher über diese Farbe (101 Celestial). 

Und natürlich darf bei der Gelegenheit in London einzukaufen, Revlon nicht ausgelassen werden. Zwei der sagenumwobenen Lip Butters, Berry Smoothie und Peach Parfait wanderten in meinen Koffer. Steinigt mich, aber ich finde sie nicht sooo besonders, wie der Hype verspricht. Es sind hochwertige sheere Lippenstifte mit guter Haltbarkeit. Die Farbauswahl ist außerdem überwältigend, was bei so manchem den Sammeltrieb gewaltig anstachelt. Und ich muss zugeben, so ein, zwei weitere Farben würden mir noch gut gefallen... Bei Peach Parfait sind mir persönlich die enthaltenen Schimmerpartikel etwas zu groß und schmälern durch die resultierende Rauheit den Tragecomfort etwas. Meine Favoriten, was glossige, leicht getönte Lippenstifte angeht (ohne die High-End Kandidaten zu kennen), bleiben die p2 sheer glam lipsticks, auch wegen dem günstigen Preis und der Verfügbarkeit. 

Die MUA Lippenstifte genießen ebenfalls einen guten Ruf. Am besten gefiel mir Shade 11, ein natürliches beige-orange in einem leicht glänzenden Cremefinish und eine der wenigen Nuancen ohne Schimmer. Die Farbe gleitet ganz leicht über die Lippen und fühlt sich schön geschmeidig weich an. Die Tragedauer beträgt etwa 3 Stunden ohne Essen/Trinken, ganz gut für diese Textur. Der Geruch ist leicht künstlich-vanillig, aber damit kann ich gut leben. --> Empfehlung!

Von Sleek nahm ich die Farbe Vamp mit, ein sehr dunkles mattes bräunliches Bordeaux. Der Auftrag ist aufgrund der festen Konsistenz gerade an den Rändern nicht umkompliziert, ein Konturenstift oder Lippenpinsel leistet hier gute Dienste. Das Tragegefühl ist für einen matten Lippenstift recht angenehm und nicht zu auszutrocknend, er hält vermutlich ziemlich lang (hatte bisher keine Gelegenheit ihn längere Zeit zu tragen, der Farbton ist doch recht auffällig). 

Das letzte Lippenprodukt ist der Moisturising Lipgloss Crayon von Primark. Ich konnte nur diese eine Barbie-pinke Nuance entdecken. Er gefiel mir bis auf den starken Vanillegeruch überraschend gut. Design-technisch lehnte man sich offenbar an ein höherpreisiges Vorbild an ;-) Bei Berührung mit den Lippen scheint er anzuschmelzen, gleitet dadurch ruck-zuck darüber und gibt erstaunlich gut Farbe ab. Der Crayon fühlt sich sogar etwas pflegend an, die Wirkung hält aber nicht mehr an nachdem er sich abgetragen hat.
Swatches in der Reihenfolge wie oben, nach ca. einer halben Stunde
Für den Teint duften der Sleek be beautiful Blemish Balm (801 Fair), die Bourjois Healthy Mix Foundation (51 Vanille clair) (nachgekauft), die No7 Stay Perfect Foundation (Calico) sowie der Bourjois Healthy Mix Concealer (51 éclat clair) mit. Bisher gefallen sie mir recht gut, aber müssen noch weiter getestet werden. Vom Concealer kann ich allerdings schon sagen, dass er mir unter den Augen zu trocken und vom Farbton her etwas zu gelb ist. 

- Eine schöne Review der Sleek BB Cream im Vergleich mit vier anderen BB Creams gibt es aber bei kalterkaffee
- Der Review zur Bourjois Healthy Mix Foundation von she-lynx kann ich voll zustimmen, aufgrund der dort erwähnten positiven Eigenschaften habe ich sie mir auch nachgekauft. 
- Über die No7 Foundation berichtete bereits Paphiopedilum bei Magi-Mania der sie mit dem neuen No7 Matching Gerät zugeordnet wurde. Auch bei mir dunkelt sie leider etwas nach, wenn auch nicht so orange wie bei ihr, sondern eher beige-gräulich... Finish (semi-matt) und Erscheinungsbild auf der Haut gefallen mir aber gut. 


Natürlich konnte ich auch an den Nagellacken nicht einfach vorbeigehen und es wurden models own Hayley's Comet (NP 147) und Hot Stuff (NP 139) sowie der Barry M Gelly Hi-Shine Prickly Pear (GNP 6). Die Swatches sind etwas durcheinander, sollten aber trotzdem leicht zuzuordnen sein ;-) 
Bisher getragen habe ich den Vergiss-Mein-Nicht-farbenen Lack von Barry M in diesem tollen glänzenden Jelly-Look. In zwei Schichten deckt er trotz der flüssigen Konsistenz, zeigt jedoch früh Tipwear. Trotzdem bin ich dieser pastelligen Frühlingsfarbe verfallen :-) 

Der hübsche Duo-Chrome von models own, der zwischen Rotbraun und Grün changiert, wird als nächstes lackiert.

Zuletzt die Schmuckstücke fürs Auge: MUA Palette Poptastic, MeMeMe Dew Pot Autumn Smoulder 4 und das Revlon Quad 500 Addictive. Die beiden Paletten habe ich bereits ausprobiert und für gut befunden, MUA sogar besser als Revlon. Die hellen Töne im Revlon Quad sind sehr schlecht pigmentiert und hinterlassen fast nur etwas feinen Glitzer, die dunkleren sind aber sehr schön und leicht zu verarbeiten. Für den relativ hohen Preis (7,99 £) sollten aber alle Farben funktionieren. 
MUA bietet die gewohnte gute Qualität, wie ich sie von der Undressed und Heaven and Earth Palette kenne. Sie enthält 12 bunte, durchgehend schimmernde Nuancen für 4 £. Die 2. und 11. Farbe habe ich bereits verwendet und für gut befunden ^^ 
- Hier wurde die MUA Poptastic Palette ausführlich reviewt und schön geswatcht. 
- Das Revlon Quad wurde von Dark Willow geswatcht.   

LG und schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Richtig tolle Sachen hast du da geshoppt! Da hätte ich auch gerne ein paar Exemplare von :)
    Bei mir war auch ein London Trip Anfang Mai angesetzt, aber leider mussten wir den abblasen, weil es termintechnisch doch nicht möglich ist. Sehr schade...

    AntwortenLöschen
  2. Omg richtig richtig coole Sachen hast du gehault ! :)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ;-) Ich hab nur ständig das Gefühl, dass ich irgendwas vergessen habe, nach dem ich in London schauen wollte... o.o Aber das sollte eigentlich genug sein^^

      Löschen
  3. Die Ausbeute ist ja wirklich toll :) nach London würde ich auch gerne mal

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Ausbeute :) den Yummy Creamblush von MUA hab ich auch und ich finde ihn wirklich toll! Ich liebe Creamblushes :) außerdem hab ich noch den Dolly. Was ich total gerne mal ausprobieren würde, ist so eine Lipbutter von Revlon! Irgendwann bestell ich mir eine :D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hätte ich auch gern gehabt, war aber ausverkauft, wie leider so vieles in der MUA Theke...

      Löschen
  5. ich liebe die Lipbutters...will die auch unbedingt mal ausprobieren;)
    LG Marion

    AntwortenLöschen