Freitag, 22. Februar 2013

essence OZ The Great and Powerful LE - Haul und Swatches

Colour Changing Lip Balm 01 Glinda the Good (Preis: 1,95 €) - Cracking Top Coat 01 Master of the Illusion (Preis: 1,75 €) - Cream Blush 01 Beware of the Wicked Witch (Preis: 2,75 €) - Kajal 01 Fragile but Feisty (mint) und 02 China Girl (lila) (Preis: 1,45 €)
essence OZ the Great and Powerful LE Swatches: Cream Blush, Kajals, Colour Changing Lipbalm (links Blitz, rechts winterliches Tageslicht)
essence OZ the Great and Powerful LE Swatch Cracking Top Coat 01 Master of the Illusion (auf einem dunkelgrünen Lack)

Auf den ersten Blick überzeugen mich die beiden Eyepencils/Kajals am meisten. Es handelt sich um ein sehr hübsches Mint mit Goldschimmer und ein Blau-Lila. Sie sind sehr schön weich und lassen sich ganz gleichmäßig auftragen. Der Cream Blush ist recht flüssig bzw. wässrig und daher auch ziemlich sheer. Ausgeblendet bleiben fast nur die kleinen goldenen Partikel übrig. Vielleicht bewährt er sich auf den Wangen dann aber doch, das muss ich noch testen. Er kommt übrigens in der gleichen Verpackung mit Pumpspender wie das Blush aus der essence Blossoms etc. LE (welches aber damals treffender als "liquid blush" bezeichnet wurde). Colour Changing Lip Balms gab es ebenfalls bereits früher von essence (Miami Roller Girl LE). Anfangs wirkt die Farbe Glinda the Good (es gibt in der LE auch noch ein rosa) sehr transparent, färbt sich aber schnell pinker. Auf den Lippen fühlt er sich sehr pflegend an und färbt sie etwas ein, der Duft ist im ersten Moment relativ stark, aber nicht allzu unangenehm. Unter den Nagellacken dieser LE sind einige ansprechende Farben - allerdings nur cracking Lacke. Das hätte nicht sein müssen, der Zug für diesen Trend ist inzwischen wirklich abgefahren meiner Meinung nach...

Außerdem gab es noch drei Lidschattennuancen, die mich farblich nicht angesprochen haben - ein mint, ein hellblau und ein corall, alle schimmernd. Qualitativ schienen sie aber durchaus in Ordnung zu sein. Auch das Highlighterpuder habe ich liegen gelassen. Gold steht mir persönlich eher nicht so gut. Achja, eine Halskette gab es auch.

Insgesamt ist es eine ganz nett anzusehende Limited Edition, vor allem die Kajalstifte überzeugen, aber an die Urban Decay Paletten zu diesem Filmthema reicht sie aber wohl keineswegs heran (eine tolle Übersicht mit Swatches der beiden Paletten zu Theodora und Glinda gibt es in diesem Video von vitageortacky).Vor allem die Theodora Palette finde ich wunderschön und überlege sie mir vielleicht zuzulegen. 

Habt ihr die essence LE schon entdeckt?

Kommentare:

  1. entdeckt:ja, aber ich hab alles liegenlassen, da es einfach nichts gab was mich angesprochen hat, nicht mal spontan und überlegt dann schon gar nicht. Das mit den Lacken finde ich nicht so schlimm, es gibt so viele Le's mit normalen Lacken, da können es auch mal andere sein, ich mag das nur einfach nicht, deswegen bleiben sie einfach da und ich lass einfach mal ne Le aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, also so richtig vom Hocker haut sie mich auch nicht, nur die Eyepecils sind ganz nett, hätte ich aber auch nicht "gebraucht".

      Löschen
  2. Tolle Sachen! Die beiden Kajals gefallen mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen